Dampfbad fürs Gesicht, also Hausmethode für die reine und gesund Haut

Die reinigenden Behandlungen für die Haut sind meistens teuer. Sehr oft ist es so, dass wir im Alltag keine Zeit dafür finden, eine Kosmetikerin zu besuchen. Es gibt jedoch eine Lösung. Es ist ausreichend, ein Viertel einer Hausbehandlung zu widmen. Ein Dampfbad fürs Gesicht ist eine der besten und schnellsten Methoden dafür, Verschmutzungen zu entfernen. Wie führen Sie eine solche Behandlung zu Hause durch? Was gibt das Dampfbad? Was brauchen Sie zu Vorbereitung eines Dampfbads fürs Gesicht? Wir wünschen Ihnen eine angenehme Lektüre.

dampfbad-f-uuml-rs-gesicht.jpgWas ist Dampfbad?

Das ist eine Methode unserer Großmütter dafür, Mitesser, verstopfte Hautporen, Akne, verschiedene Pickel und Pustel schnell und wirksam aus dem Gesicht zu entfernen. Die reine Haut ist eine Grundlage der guten Kondition des Teints. Wenn die Gesichtshaut sauber ist, kann sie alle Nährstoffe aus Cremes leichter und besser absorbieren. Der reine Teint ist frei von Pickeln, Pusteln und Mitessern – er hat einen guten Zustand und ein angemessenes Feuchtigkeitsniveau. Die Haut produziert dann nicht zu viel Sebum und fettet nicht im Übermaß.

Das Dampfbad fürs Gesicht beschleunigt darüber hinaus den Kreislauf und reinigt die verstopften Hautporen. Die Poren öffnen unter dem Einfluss einer hohen Temperatur und alle Verschmutzungen können dann entfernt werden. Nach dem Dampfbad fürs Gesicht wäre es am besten, eine Gesichtsmaske Peel Off aufzutragen – sie ist eine fantastische Ergänzung der Gesichtsreinigung und entfernt die Reste der Verschmutzungen. Beim fettigen Haut kann die Behandlung jeden zweiten Tag durchgeführt werden. Personen mit dem trockenen Teint sollten sich für das Dampfbad einmal pro zwei Wochen entscheiden.

Dampfbad fürs Gesicht – was brauchen Sie?

Das Dampfbad fürs Gesicht kann nur bei der Anwendung von Wasser durchgeführt werden. Wenn Sie aber zu Wasser noch Kräuter, ätherische Öle oder z.B. einige Tropfen des Zitronensafts zugeben, können Sie dem Gesicht zusätzlich viele Nährstoffe liefern. Bei der Erwärmung der Haut werden nicht nur alle Toxine entfernt, sondern auch die wohltuenden Substanzen besser absorbiert – identisch wie in der Sauna. Es lohnt sich, eine solche Gelegenheit zu nutzen.

  • beim fettigen Teint – geben Sie zu Wasser folgende Substanzen zu: Zitrone, ein paar Tropfen Teebaumöl oder Blätter der Pfefferminze
  • beim trockenen Teint – geben Sie zu Wasser folgende Substanzen zu: trockene Kamille, Melisse oder Aloe Vera Saft
  • beim normalen oder gemischten Teint – geben Sie zu Wasser folgende Substanzen zu: Rosmarin, Lavendel oder Zinnkraut

Wie wird Dampfbad fürs Gesicht durchgeführt?

Werfen Sie die ausgewählten Kräuter in eine Schüssel ein und begießen sie mit siedendem Wasser. Warten Sie ein paar Minuten ab, bis die Kräuter aufbrühen, neigen Sie den Kopf über Wasser (die Gesichtshaut muss sauber sein, ohne Make-up) und erlauben dem Dampf, Ihre Hautporen zu reinigen.

Bedecken Sie Ihren Kopf zusätzlich mit einem Handtuch – um die Schüssel herum soll ein „dichtes Zelt“ entstehen. Auf diese Art und Weise läuft der Dampf nicht heraus, sondern beeinflusst die Haut. Das Dampfbad fürs Gesicht wirkt dann intensiver und effektiver.

Unter einem solchen „Zelt“ aus dem Handtuch bleiben Sie 15–20 Minuten lang (wenn Sie einen trockenen Teint haben, verkürzen Sie die Zeit bis maximal 10 Minuten).

Nach der Beendigung der Behandlung spülen Sie das Gesicht mit lauwarmem Wasser und trocknen mit dem Handtuch. Auf die so gereinigte Haut sollten Sie zusätzlich eine Gesichtsmaske auftragen. Im Falle der trockenen Haut wählen Sie eine feuchtigkeitsspendende und nährende Gesichtsmaske. Wenn Sie einen fettigen Teint haben, greifen Sie nach dem Produkt Peel Off, das die Reste der Verschmutzungen und der Mitesser entfernt. Die Gesichtsmaske soll nach Anweisungen auf der Verpackung angewendet werden. Danach soll das Gesicht mit einem Gesichtswasser abgewischt werden: es sollte die Hautporen bei der fettigen und gemischten Haut schließen oder Feuchtigkeit der empfindlichen Haut spenden. Der letzte Schritt ist das Auftragen einer Gesichtscreme, die zum konkreten Gesichtshauttyp passt. Voila!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.