Souvenirs aus Japan: Pflegeprodukte „Made in Japan”

Geisha, Samurai, ein kleiner Bonsai, Origami und Manga sind nur manche Symbole des Landes, das als das „Land der aufgehenden Sonne“ bekannt ist. Womit assoziieren wir Japan? Mit der makellosen Haut der Japanerinnen und ihren schönen, gesunden Haaren, also mit der Pflege. Unten finden Sie drei japanische Pflegeprodukte: das Haaröl von Oshima, das Gesichtsgel und die Körperlotion von Medel, und auch das mattierende Spezialpapier von Yojiya.

1. Oshima Tsubaki Oil

Japanerinnen und ihre Haare. Für ihren Zustand und ihr Aussehen verantwortet das natürliche Kamelienöl (Tsubaki-Öl), das reich an Omega-6- und Omega-9-Fettsäuren ist. Es spendet den Haaren tiefenwirksam Feuchtigkeit, macht die Haare weich, verleiht ihnen einen gesunden Glanz und regeneriert nach den invasiven Friseurbehandlungen.

Die Marke Oshima hat im Angebot noch drei Produkte zur Haarpflege, die auf dem natürlichen Kamelienöl basieren: Shampoo, Creme und Haarspray. Es lohnt sich, die gesamte Kosmetiklinie zu kaufen, denn die Wirkung der Produkte ergänzt sich gegenseitig. Das Shampoo liefert den Haaren notwendige Nährstoffe, und die Creme und der Haarspray wirken einfettend und fixieren den Effekt. Die Produkte zur Haarpflege von Oshima sind unersetzbar, wenn Sie auf eine einfache und natürliche Pflege setzen.

2. Gesichtscreme und Körperlotion von Medel

Medel ist eine japanische Marke der organischen Pflegeprodukte, die auf den natürlichen Ceramiden basieren. Ceramide regenerieren die geschädigte Haut und beugen einer übermäßigen Verhornung der Haut und dem Wasserverlust vor. Die Pflegeprodukte von Medel sind frei von Silikonen, Mineralölen, Parabenen, tierischen Inhaltsstoffen, synthetischen Farb- und Duftstoffen.

Die Gesichtscreme enthält nicht nur Ceramide, aber auch natürliche Öle und Extrakte aus Kamille und Ringelblume. Sie finden hier u.a. Lavendelöl, Korianderöl, Orangenöl und Mandelöl. Die Creme spendet der Haut Feuchtigkeit und riecht wunderbar. Auch die Körperlotion hat einen angenehmen Duft. Das Produkt riecht nämlich nach Kamelien, Lavendel und Zitrusfrüchten.

3. Das mattierende Spezialpapier von Yojiya

Die Marke existiert seit 1920! Das mattierende Spezialpapier von Yojiya war anfangs ziemlich groß, und heutzutage können Sie es problemlos in die Tasche stecken. Die Verpackung ist zusätzlich mit einem kleinen Spiegel ausgestattet. Das mattierende Spezialpapier von Yojiya absorbiert den Talg, aber zerstört das Make-up nicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.