7 Fehler in der Gesichtspflege – vermeiden Sie sie!

Obwohl wir unsere Gesichtshaut sorgfältig pflegen, kann sie immer noch vom Ideal entfernt sein. Sehr oft sind wir uns nicht dessen bewusst, wie viele Fehler wir bei der Gesichtspflege begehen. Der schlechte Gesichtshautzustand kann unsere Schuld sein. In diesem Artikel erfahren Sie, ob Ihre Gesichtspflege richtig ist und wie eine richtige Gesichtspflege verlaufen soll.

1. Kein Tonisieren der Haut

Es ist unzureichend, das Gesicht zu reinigen, weil Gesichtsgels die natürliche Lipidschicht der Haut entfernen und ihren pH-Wert stören. Aus diesem Grund ist es notwendig, nach einem Gesichtswasser zu greifen. Es beruhigt die Haut und kümmert sich um den richtigen pH-Wert. Verwenden Sie es nach der Gesichtsreinigung und vor der Anwendung eines Gesichtsserums und einer Gesichtscreme. Das Gesichtswasser sichert das angemessene Funktionieren und das Gleichgewicht der Haut, sowie stärkt ihre Schutzmechanismen. Vergessen Sie auch nicht, dass jeder Hauttyp andere Kosmetikprodukte braucht. Es ist notwendig, die Kosmetik an konkrete Hautbedürfnisse anzupassen.

2. Schlafengehen ohne Make-up-Entfernung

Kehren Sie spät nach Hause und träumen Sie nur davon, schnell schlafen zu gehen? Vergessen Sie nie, das Make-up zu entfernen und das Gesicht zu reinigen. Das Schlafen ohne Make-up-Entfernung ist der einfachste Weg zur Verschlechterung des Hautzustands. Durch dekorative Kosmetik kann Ihre Gesichtshaut nicht mehr atmen. So entstehen Entzündungen und die Haut hat keine Chance, sich zu regenerieren. Es ist doch allgemein bekannt, dass sich die Haut in der Nacht bestens regeneriert – ermöglichen Sie ihr das.

3. Kein Sonnenschutz

Die Fotoalterung ist eines der größten Hautprobleme. Die UV-Strahlung ist der größte Feind unserer Gesichtshaut! Denken Sie daran, dass der Sonnenschutz Sommer wie Winter genauso wichtig ist. Sie sollen eine Sonnencreme nicht nur am Strand verwenden. Führen Sie eine Gesichtscreme mit dem UV-Filter in Ihre tägliche Beauty-Routine ein. Im Herbst und im Winter können Sie ein Kosmetikprodukt mit LSF 15 verwenden. In anderen Jahreszeiten sollen Sie auf einen höheren Sonnenschutzfaktor setzen. Verwenden Sie eine Sonnencreme jeden Tag.

4. Anwendung einer Creme und eines Serums direkt vor dem Schlafengehen

Wenn Sie es nicht wollen, dass Ihre Kosmetikprodukte ins Bettzeug anstatt in die Gesichtshaut einziehen, sollen Sie nach der Pflege ein bisschen abwarten, bevor Sie ins Bett gehen. Warten Sie ein paar Minuten ab, damit die Kosmetik eine Chance hat, von der Haut völlig absorbiert zu werden. Andernfalls ist die Pflege nicht wirksam.

5. Zu häufiges Berühren des Gesichts

Haben Sie Probleme mit Akne oder Entzündungen im Gesicht? Ein Grund dafür kann das zu häufige Berühren des Gesichts sein. Wenn Sie eine solche Gewohnheit haben, sollen Sie damit ab sofort aufhören. Durch das Berühren transportieren Sie Bakterien aus den Händen ins Gesicht, was zur Entstehung der Unvollkommenheiten führt.

6. Zu große Kosmetikdosen

In der Pflege ist es wichtig, maßvoll zu sein. Hier gilt keine Regel, dass mehr besser ist. Aus diesem Grund sollen Sie die aufs Gesicht aufgetragene Dosis der Creme beschränken. Wenn Sie einen Conditioner auf die Haare auftragen wollen, sollen Sie lediglich eine walnussgroße Dosis verwenden. Eine solche Menge an Haarpflegeprodukt ist ausreichend, um die Haare richtig zu nähren. Wenn Sie zu große Kosmetikdosen verwenden, wirken die Produkte komedogen und belastend auf Ihre Haut. Ihre Haare können infolgedessen Volumen und Leichtigkeit verlieren.

7. Falsche Diät und mangelndes Wassertrinken

Es ist sehr wichtig, die Haut richtig zu pflegen, aber Sie sollen auch nicht vergessen, dass eine ausgeglichene Diät ebenso wesentlich ist. Sie soll reich an Vitaminen und Mineralstoffen sein. Denken Sie außerdem daran, viel Wasser im Laufe des Tages zu trinken. Wenn Sie sich um Ihren Organismus richtig kümmern, können Sie ein schönes Aussehen der Haare und der Haut schnell bewundern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.